fbpx

Fragen? Ruf uns an! Bielefeld: 0521-73939 / Porta Westfalica: 0571-3860 1580

  
 

Der Fersensporn im Fokus

„Viele Gesundheitsprodukte gegen Deinen Sporn versprechen schnelle akute Schmerzlinderung. Bei uns steht jedoch die nachhaltige Schmerzlinderung und das Erkennen der Usache im Mittelpunkt!

Carsten Moch

Kostenlosen Termin sichern

MIT JEDEM SCHRITT SPÜRST DU DEN PERMANENTEN SCHMERZ UNTER DEINER FUSSSOHLE?

… egal ob Du stehst oder gehst, immer ist der Schmerz unter Deiner Fußsohle präsent. Schon morgens beim Aufstehen ist es besonders schlimm und Du musst Dich erst einmal „Einlaufen“. So gerne würdest Du wieder unbeschwert Laufen können.

Kommt Dir das bekannt vor?

Wenn es soweit gekommen ist, hast Du eventuell etwas zu lange gewartet oder wurdest schlicht weg nicht effizient medizinisch beraten. Leider ist es gängige Praxis, die Symptome zu behandeln, anstatt die eigentliche Ursache in den Fokus zu nehmen. Damit wird Dein eigentliches Problem gar nicht erst erkannt!

Gib dich nicht damit zufrieden!

WIE KÖNNEN PROMOPED®-AKTIVEINLAGEN BEI FERSENSPORN & PLANTARFASZIITIS HELFEN?

Die Ursachen des Fersensporns ist eine über Jahre Abflachen des Längswölbes des Fußes. Ausgelöst durch eine schwache Fußmuskulatur, Belastungen und falsches Schuhwerk kommt es zu einer Veränderung der Fußstatik.

Dabei erhöht sich der Zug auf die Plantarfaszie, die zentrale Sehnenplatte an der Fußsohle. Es kommt zu einer Überreizung am Übergang von Sehnenplatte zum Knochen die bis zur Entzündung anwachsen kann. Über die Zeit versucht der Knochen diesen Zug auszugleichen und Stabiliät zu schaffen, indem er am Fersenbein einen knöchernen Fortsatz ausbildet. Meistens bemerken wir erst jetzt den lange gewachsenen Fersensporn, der bei Schritt und Tritt schmerzt.

Zusätzlich zum Fersensporn als könchernen Fortsatz führt der erhöhte Zug auf die Plantarfaszie häufig unbemerkt zu einer Plantarfasziitis. Dabei versuchen Muskeln am Fuß und Unterschenkel den sich aufgebauten Zug ebenfalls auszugleichen. Da alle Muskeln unseres Körpers über die Körperstatik miteinander verbunden sind, zieht sich dieser Ausgleichsprozess über Beine und Rücken hoch zum Nacken. Man spricht von einer rückwärtigen Muskelverkürzung.

Neben dem am häufigsten aufkommenden Schmerz an der Ferse sind häufige Begleiterscheinungen Rücken- und Schulterverspannungen, wie auch Kopfschmerzen oder Kiefergelenkfehlstellungen.

Aus unserer Erfahrung kann man mit den klassischen therapeutischen Maßnahmen meist nicht zu einem nachhaltig beschwerdefreien Ergebnis kommen, weil schlicht weg die Ursache außer Acht gelassen wird. Das ist als würden wir beim Auto wegen einseitiger Abnutzung des Reifenprofils immer wieder nur den Reifen austauschen und das Ausmessen des Fahrwerks außer Acht lassen. Daher ist aus unserer Sicht gerade beim Fersensporn, bzw. der Plantarfaziitis eine ganzheitliche Sichtweise unbedingt anzuwenden.

PROMOPED®-Aktiveinlagen haben 2 Faktoren für eine langfristige Lösung zu mehr Wohlbefinden:

  1. Entlastung und Stabilisierung des Beins
    –> lindert die belastungsbedingten Schmerzen
  2. Stimmulierung von Triggerpunkten und Aktivierung der Muskulatur
    –> Langfristige Aufrichtung der Fußstatik sowie der Körperhaltung

Gel-Kissen, wie auch Standard-Einlagen mit typischer Fersenpolsterung können hier aus unserer Sicht nicht die allerbeste Wahl zur Schmerzlinderung sein. Im Gegenteil, im ungünstigsten Fall fördern herkömmliche Einlagen sogar das Schmerzbild.

Nach einer ausführlichen Analyse fertigen wir für Dich Deine ganz persönliche Promoped®-Aktiveinlage. Über bestimmte Triggerpunkte der Fuß-Sohle stimulieren wir individuelle Muskelketten und fördern eine Entspannung in den reizüberfluteten Schmerzarealen.

Du möchtest Dich wieder schmerzfrei bewegen? Dann vereinbare jetzt hier einen kostenlosen Termin für Dein Körper-Check-Up aus. Ich freue mich auf Deinen Besuch!