fbpx

Fragen? Ruf uns an! Bielefeld: 0521-73939 / Porta Westfalica: 0571-3860 1580

 
Eine Schwangerschaft ist ein Wunder der Natur. Neben Vorfreude, Planung und Nestbautrieb bringt diese Zeit psychisch und physisch aber auch viele Veränderungen mit sich.

Der weibliche Körper vollbringt während der Schwangerschaft nicht nur Außergewöhnliches, sondern hält auch einer außergewöhnlichen Belastung stand. Selbst eine gesunde Gewichtszunahme bedeutet für Gelenke, Muskeln und Sehnen, dass sie ein Vielfaches von dem tragen, was sie gewohnt sind zu tragen. Nicht selten kommt es auch durch mangelnde Bewegung in der Schwangerschaft immer wieder zu Muskelabbau und Beschwerden im gesamten Körper. Dabei ist es gerade in der Schwangerschaft wichtig, sich und seinen Körper fit und gesund zu halten, damit man sich bestmöglich auf die körperlichen Herausforderungen vorbereitet, die bei der Geburt und in dem gemeinsamen Leben mit Baby und Kleinkind auf einen zukommen.

Eine erhebliche Belastung tragen während der Schwangerschaft vor allem auch die Füße. Die höhere Beanspruchung, organisch wie auch physikalisch, ziehen den Fuß in Mitleidenschaft, wodurch wiederum ein Ungleichgewicht im gesamten Körper Beschwerden auslösen kann:

  • Stark beanspruchte und geschwollene Füße führen häufig zu irreparablen Fußfehlstellungen (siehe auch den Artikel zu Hallux Valgus). Diese Fehlstellungen führen nicht nur zu Beschwerden, sondern auch zu optischen Beeinträchtigungen.
  • Platt-und Spreizfüße können Folge des zusätzlichen Körpergewichts sein.
  • Wenn der Fuß der erhöhten Belastung nicht standhält, wirkt sich diese negativ auf den Rücken aus und führt in den meisten Fällen zu Rückenschmerzen.

Aus unserer Sicht können sensomotorische Einlagen Abhilfe schaffen und den Körper auf natürliche Weise unterstützen. Helfen können auch gezielte Übungen zur Körperkräftigung während der Schwangerschaft sowie die Beachtung einiger Tipps:

  • Bewegung im Alltag unterstützt die Muskelaktivität und entlastet Gelenke und Venen.
  • Fußgymnastik wie bspw. die Zehen bewusst zu bewegen oder die Füße kreisen lassen.
  • Highheels und Pumps dürfen gerne im Schrank bleiben, so verhindert man eine zusätzliche Belastungen der Füße und ermöglicht genügend Freiraum.
  • Neben Aktivität und Bewegung sollten Beine und Füße auch ausreichend Entspannung erhalten.

All diese Empfehlungen und Tipps setzen eine gesunde Schwangerschaft voraus. Bei jeder Unklarheit sollte der Rat eines Gynäkologen hinzugezogen werden.

Falls Du mehr über die Versorgung mit sensomotorischen Einlagen erfahren möchtest, sprich uns gerne an. Mit über 20 Jahren Erfahrung in diesem Bereich und rund 15.000 individuell gefertigter Einlagen, wissen wir, wovon wir sprechen.

Du erreichst uns telefonisch unter 0521-73939, via Mail unter info@orthopaedie-moch.de oder persönlich nach Terminvereinbarung.

Fazit:

Gerade in der Schwangerschaft ist es wichtig seinen Körper zu stärken. Ausgehend vom Fuß und am Fuß direkt können mittels Übungen und sensomotorischer Einlagen Muskeln und Sehen gestärkt werden und positiver Einfluss auf die gesamte Köperstatik genommen werden.  Mit unserem „Konzept Schmerzfrei” suchen wir für Dich nach der richtigen Lösungs-Strategie, damit Du Deine Schwangerschaft unbeschwert genießen kannst.